Montag, 27. Juli 2015

Nur eine Mini-entspannung

Gerade jetzt, da ich diesen Beitrag zusammenstelle hat es zu regnen begonnen. Regen der letzten Zeit fiel im Bergland oder im Süden, kam nicht bis zu uns und Wolken lösten sich im Wiener Becken auf. 

Auf den Fotos ist deutlich zu sehen, wie die Sträucher leiden. An manchen Stellen hängen die Blätter großflächig schlapp herunter. Wir würden dringend Regen, aber mehr, viel mehr brauchen. Eine durchgreifende Wetteränderung ist allerdings nicht in Sicht und der momentane Regen nur ein Tropfen auf den heißen Stein...
Die Urlauber freuts, die Natur durstet...






 

Kommentare:

  1. stimmt ..
    aber ich denke morgen gibt es Regen, vermutlich nicht ausreichend für alle Pflanzen, aber doch .. ein wenig
    Die Wolken schieben sich hier schon zusammen, ich seh's von der Terrasse aus, und bin nicht ganz nah, aber auch nicht zu weit entfernt
    Guten Abend!

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, gerade habe ich bei Traude den Post gelesen, als ich einen so schönen Spaziergang hatte. Du lachst so zufrieden, es war schön, oder?
    Die Bilder hier erschrecken. Irgendwie ist es schon seltsam mit der Natur. Wir hatten auch sehr heisse Tage, aber immerwieder mal ein Gewitter dazwischen, es ist wieder grün hier.
    Ich lasse Dir liebe Grüsse hier
    wünsch Dir ein schönes Wochenende
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...